Prfung

Leistungskontrollen in der Schule

5.1 Wie der Lehrer Prüfungsangst verringern kann

Die richtige Vorbereitung auf eine Klassenarbeit kann die Leistungsangst eines Schülers stark verringern, wenn nicht sogar ganz nehmen. Doch nicht immer wissen die Schüler von sich aus, wie sie effektiv für eine Arbeit lernen sollen.
Ein guter Lehrer sollte daher seinen Schülern im Unterricht nicht nur Wissen beibringen, sondern ihnen auch Möglichkeiten zeigen, wie sie sich sinnvoll auf eine Arbeit vorbereiten können.
Dazu ist es erst einmal wichtig, dass der Lehrer klar sagt, was für Themen in der Klassenarbeit behandelt werden. Viele Lehrer machen nämlich oft den Fehler, dass sie sich undeutlich ausdrücken, wenn sie Schüler wissen möchten, was in der Arbeit vorkommt. Einige Lehrer geben oft lediglich die Auskunft, dass all das in der Arbeit drankommt, was in dem letzen viertel Jahr im Unterricht durchgenommen wurde, und denken das die Schüler mit dieser Aussage wissen müssten, was Sache ist.
Wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann, ist die oft ein fataler Fehler. Denn gerade leistungsängstliche Schüler fühlen sich schlichtweg überfordert, wenn sie hören, es kommt alles das vor, was in den letzten Monaten behandelt wurde. Sie denken, sie müssen jede Kleinigkeit noch einmal lernen und finden oft keinen Anfang, wenn sie sehen, wie viel das ist. Meistens stimmt die Aussage des Lehrers auch gar nicht, wenn er sagt „es kommt alles dran“. Denn jeder Lehrer setzt Schwerpunkte und warum sollte man die den Schülern verheimlichen? Der Hintergedanke eines Lehrers, der so etwas sagt, ist meistens, dass er möchte, dass seine Schüler alles können sollten, was durchgenommen wurde. In einer Leistungskontrolle kommt jedoch selten alles dran.
Selbst wenn ein Lehrer die Aussage „es kommt alles dran“ wirklich so meint, sollte er seinen Schülern noch einmal sagen, welche Themen und Unterthemen er genau meint; denn viele Schüler wissen oft gar nicht, welche Themen mit „alles“ gemeint sind.
Deshalb ist es also von großer Bedeutung, dass der Lehrer ganz genau sagt, welcher Stoff gelernt werden muss.
Weiterhin sollte der Lehrer darauf achten, dass er der Klasse sagt, wo sie die zu lernenden Themen noch einmal nachlesen können, z.B. im Buch Seite... bis Seite... oder im Heft usw.
Außerdem ist es für viele Schüler eine Hilfe, wenn der Lehrer ca. eine Woche vor der Klassenarbeit eine Unterrichtsstunde einrichtet, in der kein neuer Stoff mehr durchgenommen wird, sondern in der die Schüler Zeit haben Fragen zu den Themen der anstehenden Arbeit zu stellen; so dass Verständnisprobleme geklärt werden, bevor sie richtig anfangen zu lernen.

Weitere Themen