Stress

Stress - Grundlagen, AuslŲser und BewšltigungsmŲglichkeiten

4.2.1 Einflussfaktoren/ Begriffliches - Stressoren

Stressoren sind Ereignisse, die vom Organismus Anpassungsreaktionen fordern. Diese Stressoren können sowohl internal als auch external sein. [11]
Stressoren bezeichnen demnach alle Bedingungen, die bei der betroffenen Person eine Stressreaktion auslösen.

‚ÄěStressor und Stressreaktion zusammen konstituieren das, was wir alltagssprachlich als Stress bezeichnen[...]‚Äú[12]

Beispiele f√ľr h√§ufige Stressoren wurden z.T. bereits in der Umfrage genannt und k√∂nnen sich auf unterschiedlichen Ebenen gestalten:

· physikalische Stressoren: Lärm , Hitze, Luftverhältnisse...

¬∑ Leistungsstressoren: √úberforderung, Pr√ľfung...

· soziale Stressoren: Konkurrenz, Isolation, Konflikte...

· körperliche Stressoren: Verletzung, Schmerz, Hunger...[13]


Kommen wir aber nun zur Definition von Person und Situation.
Diese beiden Komponenten sind so genannte Moderatorvariablen. Das heißt, sie beeinflussen die Auswirkungen, die Stressoren auf eine Person haben. Somit beeinflussen sie die Stressreaktion.[14]

[11] Vgl. Zimbardo & Gerring, 2004.

[12] Kaluza, 1996, S. 15.

[13] Vgl. Ebd.

[14] Vgl. Zimbardo & Gerring, 2004.
Weitere Themen